nikolaus krampus masken teufel

 
 
         

    
    
    
    

 Der Krampus ist eine Schreckgestalt im Adventbrauchtum des östlichen Alpenraums und begleitet den Nikolaus. Während der Nikolaus die braven Kinder belohnt, werden die schlimmen Kinder vom Krampus "bestraft". Zum Unterschied vom Knecht Ruprecht treten die Krampusse immer in größeren Gruppen auf. Nikolaus und Krampusse bilden zusammen mit anderen Figuren z.B. Tafelperchten, Kappenperchten, Habergoaß, Hexen sowie Jäger und Wilderer eine Pass.

Die Krampusmasken sind fast ident mit den Masken der Schirchperchten. Obwohl sich die Figur des Krampus vom Teufel ableitet und die der Schirchperchten von mystischen Tiergestalten. Eigentlich kommt die Figur des Krampus im Adventbrauchtum nur am 05. Dezember jedes Jahres vor. Aus touristischen Gründen finden die ersten Krampusumzüge bereits ab Mitte November statt und vermischen sich mit den Perchtenläufen, die bis zum 5. Jänner veranstaltet werden.

Die Schirchperchten haben ihren eigentlichen Platz im Adventbrauchtum in den Rauhnächten. Das sind die Tage während des Jahreswechsel. Mit ihren schaurigen Gestalten und Glocken sollen sie die bösen Wintergeister vertreiben. Weiters bringen die Perchten Glück für die Bewohner der besuchten Häuser. Neben den Schirchperchten gibt es aber auch Schönperchten. Die bekanntesten Schönperchten sieht man in der letzten Rauhnacht am Abend des 05. Jänner bei den Glöcklerläufen. Ausgehend vom Inneren Salzkammergut findet man heute die Glöcklerläufe vor allem auch in Teilen Salzburgs und im obersteirischen Ennstal. 

Der Krampus trägt meist ein Fellkostüm bestehend aus Schaf-, oder Ziegenfell. Am breiten Gurt sind meist sehr laute Glocken befestigt. In der Hand trägt der Krampus meistens einen Rossschweif bzw. Kuhschwanz, oder eine Weidenrute.

Bei den Krampusumzügen laufen die Passen durch die Straßen um die Besucher ein wenig zu erschrecken. Die meisten Krampusläufe sind eine martialischen Mischung aus Krampussen, Rockmusik und Pyrotechnik-Show. Einige Passen sind dabei sehr kreativ und bauen in ihre Show z.B. auch abgewrackte Autos, auf Traktoren hängende Käfige, Motorräder, Leiterwagen mit Feuerkessel u.v.m. ein. Aufgrund vieler Vorfälle muss heutzutage aber jeder Krampus eine Nummer tragen. Bei vielen Krampusumzügen sind die Besucher auch durch Absperrgitter gesichert. Die Passen werden auch von sogenannten Treibern begleitet, die auch einschreiten wenn es mal zu wild werden sollte. Neben den Krampusläufen werden in vielen Orten auf kleinen Bühnen und in Kultursälen Krampusspiele aufgeführt.

Besonders für größere Kinder und Jugendliche ist das Kramperltratzn eine willkommene Mutprobe. Nachdem man einen Krampus gereizt hat, muss man versuchen durch schnelles weglaufen dem Krampus wieder zu entkommen. Der Krampus ist aber durch die schwere Maske und Kostüm, sowie durch die eingeschränkte Sicht meist sehr benachteiligt.

Krampus 2009 Krampus 2010 Krampus 2011 Krampus 2012 Krampus 2013
Devil Parades Kontakt BT4Y Englisch Krampus 2014 Impressum