Schladming Krampusumzug

         

 Am 22. November 2014 wurde wieder der traditionelle Krampus Umzug als erster Höhepunkt des heurigen Winters in Schladming veranstaltet. Über 950 Krampusse aus dem In- und Ausland waren in Schladming am Werk und zogen die Zuschauer mit ihren rasselnden Ketten und schellenden Glocken in ihren Bann. Von der Brauerei führte der Umzug von der Brauerei Schladming durch die Vorstadt und über den Hauptplatz bis zum Wetzlarerplatz.

Beim Krampus Umzug in Schladming begegnet den Besuchern ein besonders großes Aufgebot der schaurigen Gestalten. Teufel mit verschiedensten Tiermasken und Hörnern, Hexen mit knorrigen Nasen, bucklige Korbträger und andere schelmische Bösewichte verwandelten Schladming in einen brodelnden Hexenkessel. Feuer-, Licht- und Raucheffekte machten den Spuk komplett. Zum Glück waren auch die guten Wesen nicht weit. Den Krampussen folgte der Nikolaus mit seinen Englein und verteilte kleine Geschenke an die kleinen und größeren Besucher.

Die Tradition der Krampusse oder Perchten hat ihre Wurzeln in den heidnischen Feiern des 5. Jahrhunderts. Ab dem 17. Jahrhundert entwickelte sich aus der Kirche heraus der Einkehrbrauch, bei dem der Nikolaus begleitet von den Krampussen die Kinder zu Hause besucht. Damals wie heute dienen Nikolaus und Krampus der Darstellung von Gut und Böse.

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Schladming