gloecklerlauf stainach brauchtum winter veranstaltung schoene perchten

 
 

         

 

 
 

 Die uralten Bräuche in Österreich rund um die Rauhnächte mit ihrem geheimen Zauber haben seit Jahrzehnten einen festen Platz in den Wintermonaten eingenommen. Einer der schönsten Bräuche ist der Glöcklerlauf am 5. Jänner (die Nacht vom 5. auf den 6. Jänner ist die Rauhnacht "Perchta"), dem Vorabend des Heiligen-Drei-König-Festes. Der Sinn des Glöcklerlaufs soll es sein, Heil und Segen der guten Geister zu gewinnen und die bösen Geister zu vertreiben. Die Glöckler ziehen mit bis zu 20 Kilogramm schweren Kappen und ebenso gewichtigen Glocken durch den Ort. Die Glöckler gehören zur Gruppe der Schönperchten. Jede Kappe ist eigentlich ein kleines Kunstwerk. Einige hundert Arbeitsstunden sind für eine Kappe erforderlich. Mehrere Zeichner entwerfen die Bilder. Das ist gar nicht so einfach, denn es darf kein Motiv zweimal verwendet werden.

Anschließend werden die Motive in mühevoller Kleinarbeit aus Tonpapier ausgeschnitten, gestanzt und mit buntem Seidenpapier hinterklebt. Im Inneren des Holzgerüstes werden zur Beleuchtung der Glöcklerkappen mehrere Kerzen befestigt. Meist stellen örtliche Vereine oder Organisationen (Traditions- und Sportvereine, Pfarren, Hilfsorganisationen) eine Passe. Jede Passe hat einen Vorläufer, der den Kappenträgern Richtungsanweisungen gibt. Alljährlich lockt dieses Schauspiel, wenn die etwa 200 Glöckler in den verschiedenen Gruppen, den sogenannten Passen, am Hauptplatz im obersteirischen Stainach einlaufen, zahlreiche Zuseher an. Immerhin handelt es sich in Stainach um den ältesten Glöcklerlauf der Region. Die einzelnen, von innen beleuchteten Lichterkappen bilden innerhalb einer Passe ein bestimmtes Themengebiet, wie beispielsweise das Kirchenjahr oder die Tierkreiszeichen. Die Glocken dienen neben der weißen Kleidung dazu, die finsteren Mächte auch durch Lärm zu vertreiben, damit einem fruchtbaren neuen Jahr nichts im Wege steht. Höhepunkt ist alljährlich das gleichzeitige Zusammenkommen der einzelnen Passen am Hauptplatz, wo auch der zitierte Glöcklerspruch von Paula Grogger, in dem einzelne Glöcklerkappen eine besondere Rolle spielen, verlesen wird.

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Glöcklerlauf Stainach