Drachentour MTB Tour Teichalm Grazer Bergland

 
 
         

42

 Kilometer

1.213

 Höhenmeter gesamt

4

 Erlebniswert (1-5)

2-3

 Schwierigkeit (1-5)

Webcams:    Graz    Oststeiermark 


MTB Tour Drachentour auf einer größeren Karte anzeigen

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 67468

Die Drachentour mit Start in Mixnitz ist eine schöne, mittelschwere MTB-Runde mit den beiden Highlights Teichalm und Tyrnaueralm. Nach dem 14 km langen Einrollen auf der Breitenauerstraße durch den Roßgraben beginnt ein paar Kilometer nach St. Erhard der lange Anstieg durch den Tiefenbachgraben auf die Teichalm. Drei Kilometer nach dem Teichalmsee geht es auf das Dach der Drachentour bei der Tyrnaueralm. Besonders schön ist es auch noch auf der Tyrnaueralm, die ebenfalls noch im Naturpark Almenland liegt.

Nach der Parkplatzsuche in Zentrumsnähe von Mixnitz, oder dem P4 in Richtung Bärenschützklamm, beginnt die Drachentour beim Kreisverkehr in Mixnitz. Die ersten 2,5 Kilometer in nördlicher Richtung an Mautstatt vorbei befinden sich auf asphaltierten Nebenstraßen. Durch den Roßgraben fährt man dann auf der Breitenauerstraße bis Km 13,5 durch St. Jakob - Breitenau und St. Erhard hindurch auf der nicht besonders stark befahrenen Hauptstraße. Die durchschnittliche Steigung auf den ersten 14 Kilometer bis zum Beginn des Tiefenbachgrabens beträgt nicht einmal 2%.

Ca. 1,5 Kilometer nach St. Erhard biegt die MTB Drachentour nach rechts in den Tiefenbachgraben ab. Die ersten 2,5 Kilometer der schmalen, einspurigen Straße sind noch asphaltiert, bevor es auf der durchschnittlich 11% steilen  Rußenstraße ( Forstweg ) weitergeht. Biker die die Drachentour in entgegengesetzter Richtung fahren, müssen auf diese Abfahrt leider verzichten, da dieser Forstweg von Mountainbikern nur bergauf befahren werden darf. Daher befindet sich die Abfahrt für Biker von der Teichalm nach St. Erhard entlang der roten Linie in der Google Map. Nach 19,5 km mündet die Rußenstraße in die Teichalmstraße. Bis zum ersten wirklich guten Aussichtspunkt beim Parkplatz Heulantsch auf 1.260m sind es dann nur noch ca. 800m und 20 Hm. Heulantsch und der Teichalmsee sind auch die Ausgangspunkte für 4 wunderbare Wanderungen auf der Teichalm und im Naturpark Almenland mit Längen von 10 - 24 km.

Die Abfahrt auf der Straße zum 1.175m hoch gelegenen Teichalmsee ist ca. 1 km lang. Beim Teichalmsee gibt es einige Gasthäuser für eine ausgiebige Rast. Auf dem Streckenabschnitt vom Teichalmsee bis zur Tyrnaueralm muss man aufgrund vieler Wanderer sehr vorsichtig und rücksichtsvoll fahren. Bevor es zur Tyrnaueralm hoch geht wird die Schotterstraße durch einen sehr interessanten Streckenteil unterbrochen. Cirka 500m lang darf man über eine Wiese zuerst geradeaus und dann bergab fahren. Die Abfahrt mit dem Mountainbike über die nicht besonders steile Wiese verlangt aber schon ein wenig fahrtechnisches Können. Auch die ersten Meter auf dem durchschnittlich 9,5% steilen Forstweg zur Tyrnaueralm hinauf sind wegen einiger Wurzeln nicht gerade einfach. Nach 26 km erreicht man ein paar hundert Meter nach der Tyrnaueralm mit 1.320m den höchsten Punkt der MTB Drachentour. Die 8,5 km lange Abfahrt nach Tyrnau verläuft sehr lange auf einer Schotterstraße. Da die Autos aber auch bis ganz hinauf fahren dürfen ist jederzeit mit Gegenverkehr zu rechnen und man muss ständig auf halbe Sicht fahren. Nach der Abfahrt biegt man nach rechts sobald man das Tyrnauer Tal erreicht hat. Cirka 900m weiter talauswärts fährt man in den kleinen Ort Tyrnau hinein. Dabei muss man darauf achten, dass die Drachentour noch vor dem Fußballplatz gleich wieder nach rechts auf den Heuberg abbiegt.

Die letzte der drei großen Steigungen auf dieser MTB-Tour ist 2,2 km lang und hat eine durchschnittliche Steigung von ca. 9%. Nach den letzten 180 Höhenmetern beginnt gleich die 3 Kilometer lange und technisch ein wenig anspruchsvolle, aber sehr interessante Abfahrt nach Mixnitz ( siehe letzten Teil des Videos der MTB - Drachentour ). Bis zum Ausgangspunkt im Zentrum von Mixnitz sind es nach dieser Abfahrt nur noch 1,5 Kilometer.

Mixnitz ist eine Katastralgemeinde von Pernegg an der Mur. Die gesamte Gemeinde Pernegg an der Mur hat ca. 2.400 Einwohner und liegt südlich der Bezirkshauptstadt Bruck an der Mur im Murtal. Von wirtschaftlicher Bedeutung in der Gemeinde ist das im Jahre 1925 errichtete Flusskraftwerk.

Sehenswürdigkeiten in Pernegg an der Mur : Die über 500m lange Drachenhöhle, Marienkirche, Schloß Pernegg, die unter Naturschutz stehende Bärenschützklamm,

Freizeitangebote in Pernegg an der Mur : Mountainbiken, Radfahren am Murradweg, Nordic Walken, Wandern, Erlebnisfreibad.

Der Naturpark Almenland liegt 40 km nördlich von Graz und ist eines der größten Niedrigalm Weidegebiete in Europa. Neben Pferden und Schafen weiden hier im Naturpark Almenland knapp 4.000 Almochsen. Oberhalb von 800 Metern stärken sie sich an einer unbeschreiblichen Vielfalt an saftigen Gräsern, würzigen Kräutern und frischem Almquellwasser.
Im Jahre 2006 wurden die steirischen Gemeinden Arzberg, Breitenau am Hochlantsch, Fladnitz an der Teichalm, Gasen, Haslau bei Birkfeld, Hohenau an der Raab, Koglhof, Naintsch, Passail, Pernegg an der Mur, St. Kathrein am Offenegg, Tulwitz und Tyrnau vom Land Steiermark mit dem Prädikat „Naturpark Almenland“ ausgezeichnet. Der Naturpark Almenland erstreckt sich vom Rabenwald im Osten bis zur Bärenschützklamm im Westen. Alle 13 Gemeinden, die im Almenland liegen und die vom Landschaftstyp Gemeinsamkeiten aufweisen, sind im Naturpark Almenland eingebunden.

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Teichalm