Hinterstoder Radtour Windischgarsten Oberösterreich Radfahren

 
 
         

75

 Kilometer

1.488

 Höhenmeter gesamt

4

 Erlebniswert (1-5)

4

 Schwierigkeit (1-5)

Webcams:      Hinterstoder       Wurzeralm 


Radtour Stodertal auf einer größeren Karte anzeigen

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 43588

Von Windischgarsten in Oberösterreich führt die Radtour Hinterstoder über Roßleithen und Vorderstoder ins landschaftlich sehr schöne Stodertal nach Hinterstoder und Hinterberg Bezirk Kirchdorf an der Krems - Oberösterreich. Vor allem die höchsten Berge im Toten Gebirge ( z.B. Großer Priel 2.514m und Spitzmauer 2.446m ) sind sehr sehenswert. Die Radtour Hinterstoder kann auch sehr gut an die individuelle Kondition angepasst werden. So ist es ohne weiteres möglich z.B das Hintertal auszulassen, oder die Bergwertung auf der Höss - Bergpanoramastraße zu den Huttererböden und auch die Rückfahrt muss nicht unbedingt über Tambergau gefahren werden.

Zuerst fährt man nach dem Start in Windischgarsten in Richtung Linz. Nachdem man im Ortsteil Pichl nach rechts auf die Pyhrnpaß - Bundesstraße abgebogen ist, biegt man bei Kilometer 1,7 nach links in Richtung Vorderstoder ab. Die erste Steigung nach Roßleithen hinauf ist nicht schwer, knapp 3 Kilometer mit 110 Höhenmeter. Nach einer kurzen, leichten Abfahrt folgt die zweite Steigung nach Vorderstoder hinauf. Auch die ist mit einer Länge von 3,8 Kilometer und einer durchschnittlichen Steigung von 4% nicht schwer, hat aber schon längere Abschnitte mit einer Steigung bis ca. 8-10%.

Bei Kilometer 17 erreicht man nach der Abfahrt von Vorderstoder über Mitterstoder zum ersten Mal Hinterstoder auf 595m. Der schöne Wintersportort wurde im Jahre 2000 mit dem " Europäischer Ortserneuerungs Preis " ausgezeichnet. Die nächsten 16 Kilometer der Stodertal Radtour sind sehr gemütlich, da Hinterberg nur ca. 100m höher liegt als Hinterstoder. Ideal um die schöne Landschaft ausgiebig zu bewundern. Vom Dietlgut bis zum Almgasthaus Baumschlagerreith ist die Straße jedoch nur mehr einspurig asphaltiert. Das Almgasthaus Baumschlagerreith ist bei Wanderern ein beliebter Ausgangspunkt - wie z.B. über das Salzsteigjoch 1.733m in die Steiermark zum Steirersee und Tauplitzalm.

Wieder in Hinterstoder zurück geht es jetzt auf der Hinterstoder Radtour die Höss - Bergpanoramastraße hinauf. Die 10 Kilometer lange und für Radfahrer bzw. Mountainbiker kostenlose Mautstraße führt hinauf zur Mittelstation der Skilifte in Hinterstation auf den Huttererböden. Mit durchschnittlich 8% ist die Steigung nicht zu anspruchsvoll und aufgrund des sehr guten Straßenbelags der Höss - Bergstraße ist die Auffahrt bis zu den Huttererböden auch für Rennradfahrer sehr gut möglich. Nach 3 Kilometer, sowie weiter oben auch, gibt es einige kurze ebene Abschnitte. Die Straße liegt überwiegend im Schatten, bietet aber auch einige sehr gute Aussichtspunkte. Etwa einen Kilometer vor den Huttererböden kann man als zweite Variante zur Edtbauernalm bzw. zum Jugendgästehaus  1.380m. Bei der Abfahrt von den Huttererböden nach Hinterstoder muss man beachten, dass auf der gesamten Mautstraße ein Tempolimit von 30 km/h besteht und in einigen Kurven etwas Schotter auf der Straße liegt.

Um nicht die gleiche Radstrecke nach Windischgarsten zurückzufahren, kann man so wie hier aufgezeichnet durch das Tambergautal entlang der Steyr nach Steyrbrücke und dann auf der Pyhrnpaß Bundesstraße an St. Pankraz vorbei nach Windischgarsten zurück radeln. Egal ob man um den Tamberg oder über Vorderstoder fährt bleiben für die letzte Etappe der Hinterstoder Radtour etwa 200 Höhenmeter. Wer sich für den Abschluss der Radtour Stodertal für Vorderstoder entscheidet kann als dritte, oft verkehrsarme Variante ein paar Kilometer nach Vorderstoder nach links zum Wildpark abbiegen und kommt dann in Pießling auf die Pyhrnpaß Bundesstraße. 

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Hinterstoder