Sölkpass Radtour Alpenradtour Sölkpaß Naturpark Sölktäler

 
 
         

 164

 Kilometer

 2.587

 Höhenmeter gesamt

 5

 Erlebniswert (1-5)

 4-5

 Schwierigkeit (1-5)

 Webcams:  Hohentauern    St.Peter am Kammersberg

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 17308

Die Sölkpass Radtour in den Niederen Tauern - Österreich - mit dem Sölkpaß und Triebener Tauern Paß führt durch die sehr schönen steirischen Regionen Ennstal, Naturpark Sölktäler, Hohentauern und Murtal. Die ersten 30 Kilometer der Alpenradtour von der Bezirkshauptstadt Liezen im Ennstal nach Stein an der Enns fährt man auf einer Landesstraße mit nicht allzu viel Verkehr. Nur vor und kurz nach Irdning gibt es 2 leichte Steigungen mit ca. 20 Höhenmeter. Von Stein an der Enns weg beginnt die Steigung auf den Sölkpass.

Dabei sind bis Großsölk 3 Steigungen mit je ca. 100 Höhenmeter zu bewältigen. Ab der Ortschaft Großsölk erreicht man auch den landschaftlich schönsten Teil der Sölkpass Radtour. Der Naturpark Sölktäler ist ein Garant für intakte Natur mit all den Schönheiten der Zentralalpen in den südlichen Seitentälern vom Ennstal. Nach der kurzen Abfahrt in Großsölk steigt die Straße bis kurz vor St. Nikolai im Sölktal gleichmäßig nur mit ein paar Prozent leicht an. Dazwischen fährt man am Stausee des Kraftwerks Sölktal vorbei und durch die beiden Ortschaften Fleiß und Mößna im Sölktal. Nach dem malerischen Dorf St. Nikolai im Sölktal erreicht man ab einer Höhe von 1200m das Almgebiet am Sölkpass. Der Hansenalm folgen noch weitere 4 schöne bewirtschaftete Almen, die nur ein paar Meter neben der Sölkpaßstraße liegen und für jedermann leicht zugänglich sind. Die letzten 3 Kilometer bis auf den Sölkpass hinauf weisen eine Steigung von ca. 12 Prozent auf und man sollte sich unbedingt schon vorher darauf einstellen.

Nach der teils rasanten Abfahrt hinunter ins Murtal bei Schöder folgt man der Landesstraße über Baierdorf und Feistritz am Kammersberg bis nach St. Peter am Kammersberg. Die Steigung auf den Kammersberg ist kurz aber mit etwa 240 Höhenmeter doch recht anspruchsvoll. Die anschließende Abfahrt nach Oberwölz hat fast genauso viel Höhenmeter. Nach der Ortsdurchfahrt in Oberwölz, mit dem alten Stadttor an der Nordseite, setzt sich die Sölkpass Radtour mit der Steigung (fast 500 Höhenmeter) in Richtung Salchau / Lachtal und später zum Gellsee auf den Hocheggersattel (1338m) hinauf, fort. Dies ist neben dem Sölkpaß der schönste Abschnitt der Sölkpass Alpenradtour, da es nicht viel Verkehr gibt und die Landschaft genauso einzigartig schön ist wie im Sölktal.

Die dritte Abfahrt der Sölkpaß Radtour endet bei Oberzeiring (902m).  Auf der Triebener Bundesstraße fährt man 23 Kilometer bis nach Hohentauern ( Triebener Tauern Paß 1274m ) eine sehr leichte Bergstraße hinauf. Der letzte Abschnitt der Sölkpass Radtour beginnt mit der steilen Abfahrt von Hohentauern nach Trieben hinunter. Auf den letzten 20 Kilometer von Trieben über Rottenmann zum Ausgangspunkt dieser wunderschönen Sölkpass Radrunde nach Liezen zurück gibt es keine nennenswerten Steigungen mehr.   

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Sölkpaß