Angerkogel

         

15,2

Kilometer

1.194

Höhenmeter gesamt

5

Erlebniswert (1-5)

5

Schwierigkeit (1-5)

Webcams:   Liezen   Wurzeralm

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 127588

 Die Tour auf den Angerkogel ist eine schöne und relativ sichere Schneeschuh- und Skitour. Meist ist die Tour durch den relativ hohen Ausgangspunkt am Pyhrnpaß auch schon im Dezember möglich. Sie ist auch für Anfänger geeignet. Bei Schlechtwetter (Wind und Nebel) kann man im Gipfelbereich schon mal Probleme mit der Orientierung bekommen. Bei guten Verhältnissen mäßig schwierige Skitour mit sehr schönen Ausblicken in die umliegende Bergwelt.

Vom Parkplatz 929m folgen wir zuerst der Straße einen Kilometer weit hinauf zu den Almhütten auf der Hintersteineralm. Bei der letzten Almhütte auf der rechten Seite halten wir uns links und überqueren den Bach. Nun weiter ca. 30% steil bergauf durch den Gschwandgraben. Der Gschwandgraben zu Beginn der Tour kann bei Vereisung etwas mühsam werden. Bei geringer Schneelage ist auf jeden Fall die Forststraße wie in der Abfahrt beschrieben zu bevorzugen. Im oberen Bereich wird der Graben breiter und bei Kilometer 2,5 queren wir die Forststraße. Nach weiteren 300 Metern bleiben wir für die nächsten 500m auf der Forststraße und biegen dann wieder nach links in den Wald hinein ab. Da auf dieser Strecke viele Skitourengeher unterwegs sind folgen wir meist den vorhandenen Steigspuren nach Westen bis zur Aiplhütte (Jagdhütte). Nach dem kleinen Plateau bei der Aiplhütte erreichst du einen Kilometer später die Waldgrenze. Ab hier musst du besonders bei schlechtem Wetter (Wind und Nebel) wegen der schwierigen Orientierung vorsichtig sein. Deswegen am besten ein GPS Gerät mitnehmen. Bevor wir nun am Schluss den Südhang bezwingen, gehen wir durch eine kleine Senke. Vom Sattel sind es über den südöstlichen Bergkamm noch ca. 300m bis zum Gipfel des 2.114m hohen Angerkogel.

Die Abfahrt erfolgt zunächst wie der Aufstieg. Bei der Forststraße angelangt fährst du nun nicht in den Gschwandgraben ab, sondern folgst der Straße nach links bis zur Hintersteineralm. Die Alm ist im Winter leider nicht bewirtschaftet, deswegen genug Proviant und Getränke mitnehmen.

 
     
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Angerkogel