Wasseramsel

 
 
European dipper - Wasseramsel (Cinclus cinclus)

 Die Wasseramsel (Cinclus cinclus) ist die einzige Vertreterin dieser Vogelfamilie in Mitteleuropa. Ihr Lebensraum ist eng an schnellfließende, klare Gewässer gebunden, da sich die Wasseramsel hauptsächlich von Wasserinsekten und selten auch von Fluginsekten ernährt. Am frühen Vormittag und späteren Nachmittag kann man die Wasseramseln am besten bei der Nahrungssuche beobachten. In einem raschen Flug folgt sie meist in niedriger Höhe dem Gewässerverlauf. Wenn die Wasseramseln nach Insekten im Wasser suchen beträgt die Tauchzeit ca. zwischen 5-10 Sekunden. Die kugelförmigen Vogelnester werden in Uferböschungen sowie Brücken errichtet. Die Wasseramsel ist ein Standvogel und sie verlässt die Brutgewässer nur dann, wenn diese zugefroren sind. Die Wasseramsel erbaut umfangreiche Kugelnester in Halbhöhlen oder natürlichen Höhlen entlang ihrer Nahrungsgewässer, in Uferverbauungen sowie unter Brücken und anderen flussbegleitenden Bauwerken. Sie ist ein Standvogel und verlässt die Brutgewässer nur, wenn diese zufrieren.

Die Körperlänge beträgt bis zu 18cm. Sie ist an der Kehle, Hals und Brust meist reinweiß, manchmal auch leicht rahmfarben. Männchen und Weibchen kann man am Aussehen nicht voneinander unterscheiden. Besonders auffällig ist an der Wasseramsel ist ihr Knicksen. Bei dem charakteristischen Bewegungsablauf knickt der Vogel im Fersengelenk bis zu 80mal in der Minute kurz ein. Der übrige Körper wird waagrecht und ruhig gehalten und oft erfolgt nach jedem Knicksen eine leichte Körperwendung. Die Wasseramsel macht dies wahrscheinlich um mit anderen Vögeln ihrer Art zu kommunizieren. Das Blinzeln geschieht nicht öfters als bei anderen Singvögeln, wobei dies bei den Wasseramseln aber durch den weißen Rand des oberen Augenlides sehr viel auffälliger ist.

Das Gelege besteht aus vier bis sechs reinweißen spitzovalen Eiern mit einer Größe von etwa 26mm. Zweitbruten kommen regelmäßig vor. Die Eier werden ausschließlich vom Weibchen 16 Tage ausgebrütet. Nach etwa 3 Wochen verlassen die jungen Wasseramseln das Nest. Sie werden noch weitere 2 Wochen von den erwachsenen Wasseramseln betreut, bevor sie abwandern. Die Jungvögel suchen sich meist in der näheren Umgebung von ein paar Kilometern ein neues Revier. Die Bestände der Wasseramsel waren vor einigen Jahrzehnten stark rückläufig. Der Grund dafür waren die Uferverbauungen, Flussbegradigungen und Verschmutzung der der Gewässer. Die Bestände konnten sich in den letzten Jahren durch Regulierungsrückbauten und das Anbringen von Nisthilfen wieder erholen.

Kontakt  Impressum  YouTube  Alle Vögel  European dipper