Großer Pyhrgas Bosruckhütte Rohrauerhaus Wandern

         

11,1

Kilometer

1.161

Höhenmeter gesamt

5

Erlebniswert (1-5)

4

Schwierigkeit (1-5)

Webcams:    Wurzeralm    Windischgarsten


Großer Pyhrgas Rohrauerhaus auf einer größeren Karte anzeigen

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 110516

 Die anspruchsvolle 11,1km lange Bergtour auf den Großen Pyhrgas 2.244m ist sehr abwechslungsreich und landschaftlich besonders schön. Am Gipfel des höchsten Berges in den Haller Mauern erwartet dich eine wunderbare Aussicht in alle Himmelsrichtungen. Dabei besonders interessant sind im Norden das Sengsengebirge im Nationalpark Kalkalpen, im Osten und Süden das Gesäuse mit dem benachbarten Bergen Kleiner Pyhrgas, Scheiblingstein und Bosruck. Nach Westen hin siehst du bis zum Dachstein, Grimming, Warscheneck, Spitzmauer und Großer Priel. Für die 1161 Höhenmeter solltest du neben einer guten Kondition auch eine hohe Trittsicherheit mitbringen. Diese Bergtour ist nur bei trockenen Wanderwegen empfehlenswert.

Als Ausgangspunkt für die Bergtour auf den Großen Pyhrgas wählten wir den großen Parkplatz ca. 300m vor der Bosruckhütte auf 1.030m. Die Bosruckhütte 1.042m ist am Ende dieser Tour eine willkommene Einkehrmöglichkeit. Bis auf eine 400m lange Abkürzung wandern wir auf dem ersten Teilstück 2,5 Kilometer lang gemütlich auf einem Schotterweg hinauf bis zum Rohrauerhaus 1.308m. Nach der zweiten Einkehrmöglichkeit auf dieser Bergtour geht es 300m durch den Wald in Richtung Süden zum Pyhrgasgatterl. Dort beginnt links der Hofersteig, dem man am Südgrat des Großen Pyhrgas entlang zum Gipfel folgt. Am Beginn wandern wir noch leichter ansteigend auf einem schmalen und dicht bewaldeten Bergrücken entlang. Entlang der Landesgrenze zwischen Oberösterreich und der Steiermark wird der Hofersteig speziell nach dem Waldrand ab km 4 zunehmend steiniger und felsiger. Der in diesem Abschnitt durchschnittlich 36% steile Wanderweg ist bei den zwei steileren Absätzen und einer kleinen Verschneidung seilgesichert. Nach 5,3 Kilometer steigen wir über eine Kante jäh auf die weite Westabdachung. 50m später erreichen wir die Kreuzung mit dem Abstiegsweg in Richtung Hofalmhütte. Die restlichen 500m zum Gipfel wandern wir auf der Westflanke flacher weiter und auf der sich Gras und kleinere geröllbedeckte Kalkleisten abwechseln. An klaren Tagen hast du vom höchsten Gipfel der Haller Mauern eine fantastische Fernsicht.

Der Abstieg führt uns zuerst zurück bis zur Kreuzung und dann nach rechts auf dem Wanderweg Nr.614 hinunter zum Hofalmsattel. Oben ist der durchschnittlich 35% steile Wanderweg genauso steinig wie der Hofersteig. Ab einer Höhe von 1.800m beginnt ein 1,2 Kilometer langer Abschnitt durch den Latschengürtel und den Wald. Am Hofalmsattel auf 1.400m beim Lugkogel 1.447m legen wir eine Pause ein und genießen nochmals die wunderbare Aussicht nach Spital am Pyhrn und Windischgarsten. Wer möchte kann hier nach rechts abbiegen und erreicht die Hofalm nach ca. 5-10 min. Wir aber gehen nach links auf dem Wanderweg Nr.618 zum Rohrauerhaus & Bosruckhütte weiter. Nach weiteren 300 Metern gehen wir nicht geradeaus zum Rohrauerhaus, sondern nach rechts auf dem Wanderweg Nr.601 zur Bosruckhütte. Über die Weiden der nicht bewirtschafteten Hiaslalm wandern wir talwärts und erreichen nach 9,8 km den Weg auf dem wir in der Früh zum Rohrauerhaus hoch gegangen sind. Ein paar hundert Meter bevor wir wieder den Ausgangspunkt erreichen legen wir auf der sonnigen Terrasse der Bosruckhütte noch eine abschließende Rast ein.

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Pyhrgas