Bad Aussee Wandern Pichl Kainisch

         

Wandern Bad Aussee Pichl-Kainisch auf einer größeren Karte anzeigen

Die Kurstadt Bad Aussee ist mit etwa 5.000 Einwohnern der Hauptort in der Region Salzkammergut-Ausseerland, oder steirisches Salzkammergut - Bezirk Liezen - Steiermark - Österreich - Austria. Das 82 km² Gemeindegebiet von Bad Aussee ist unterteilt in 4 Katastralgemeinden: Bad Aussee, Obertressen, Reitern und Straßen und diese wiederum in die Ortschaften: Gallhof, Eselsbach, Markt, Obertressen, Lerchenreith, Reitern, Sarstein, Anger, Gschlößl, Reith und Unterkainisch. Bad Aussee liegt am Zusammenfluss der beiden Quellflüsse der Traun: Altausseer Traun und Grundlseer Traun. Gerne weisen viele Bad Ausseer darauf hin, dass man sich im geographischen Mittelpunkt Österreichs befindet. Die idyllische und harmonische Landschaft in Bad Aussee, sowie das gesamte Flair des Salzkammergut - Ausserlandes eignen sich hervorragend für die Sommerfrische. Und da ist es nicht verwunderlich, dass sich schon viele Menschen einen Zweitwohnsitz in Bad Aussee geschaffen haben. Die Geschichte der Stadt Bad Aussee ist geprägt durch den Salzabbau, die Salinen und den damit verbundenen Wohlstand. Der rege Salzhandel über die Jahrtausende hat auch im Brauchtum und in der Kultur seine Spuren hinterlassen. So haben die Ausseer Flinserln die am Faschingdienstag in Bad Aussee zu sehen sind viele Ähnlichkeiten mit den Masken im italienischen Venedig. Die bekannteste Veranstaltung in Bad Aussee ist Ende Mai das Narzissenfest. Dabei kann man die am Umzug teilnehmenden mit den Narzissen geschmückten Festwagen bestaunen. Jedes Jahr werden immer wieder aufs Neue die Figuren mit abertausenden Narzissen geschmückt. Etwa 25.000 Zuschauer kommen zum Narzissenfest nach Bad Aussee. Zusätzlich zum Autokorso in Bad Aussee findet auch ein Bootskorso am Grundlsee oder Altausseersee statt.

Die Gemeinde Pichl-Kainisch hat ca. 750 Einwohner und liegt in der Region Steirisches Salzkammergut - Bezirk Liezen. In der obersteirischen Gemeinde befinden sich die Orte: Äußere Kainisch, Pichl, Knoppen und Mühlreith. Im Gemeindegebiet befindet sich der Ödensee mit einer Fläche von ca. 20ha. Der unter Naturschutz stehende Moorsee wird ausschließlich von unterirdischen Quellen aus dem Kemetgebirge gespeist. Die Gemeinde Pichl-Kainisch liegt im steirischen Salzkammergut zwischen Bad Mitterndorf und Bad Aussee. In Pichl-Kainisch wurde ursprünglich im Ödenseemoor sehr viel Torf abgebaut, der in den Salinen zur Befeuerung in den Sudhütten verwendet wurde. Obwohl der Ödensee zu den kälteren Seen gehört, ist er an den heißen Sommertagen ein sehr beliebter Badesee. Die maximale Tiefe des Moorsees beträgt etwa 19 Meter. Auch die Hobbyangler und Sportangler schätzen den Ödensee aufgrund seines reichen und vielfältigen Fischbestandes sehr. So gibt es viele Bachforellen, Saiblinge, Hechte, Weißfische, Regenbogenforellen, Seeforellen, und Karpfen. An der Nordseite des Ödensee wurden in den letzten Jahren vier neue Themenwanderwege errichtet. Bei vielen Informationstafeln und Plattformen erfährt man viel über die Geologie, Blumen, Fische und Wasser, sowie Moor und Wald des Ödensees.

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Wandern Aussee