Grundlsee Wandern Bergsteigen

         


Grundlsee Wanderwege auf einer größeren Karte anzeigen

Grundlsee ist ein Ort mit ca. 1.300 Einwohnern in der Steiermark und liegt in der sehr schönen Urlaubsregion Steirisches Salzkammergut / Ausseerland. Der Ort liegt am westlichen Ufer des gleichnamigen Sees. Der Grundlsee ist nicht ganz 6 Kilometer und im Sommer ein sehr beliebter Badesee mit Temperaturen von 20 bis 22 Grad und einem 14 Kilometer langen Naturbadestrand. Besonders die rund um den Badesee steil aufragenden Berge machen das Baden bei dieser außergewöhnlichen Kulisse zu einem großen Erlebnis. Der Grundlsee ist mit 420ha der größte steirische See und wird deshalb auch als "Steirisches Meer" bezeichnet. Seine maximale Tiefe beträgt 64m. Im Herbst gibt es immer farbenprächtige Wälder und im Winter tummeln sich am Grundlsee Eisläufer und Eisstockschützen. Die Wanderungen rund um den Grundlsee und vom Grundlsee zum Toplitzsee sind besonders im Herbst sehr zu empfehlen. In Gößl am Ostufer des Grundlsee gibt es im Winter für die Langläufer 3 sehr interessante und empfehlenswerte Langlaufloipen. Auf der MTB Tour von Bad Mitterndorf nach Grundlsee kannst du neben den anderen Wanderungen die Landschaft am Grundlsee auch mit dem MTB sehr gut kennenlernen.

Nur ein paar Kilometer östlich vom Grundlsee befindet sich im Toten Gebirge der sehr geheimnisvolle Toplitzsee. Seine tiefste Stelle hat der Toplitzsee bei 103m. Direkt am westlichen Ufer liegt die Fischerhütte, wo man im Gastgarten sehr schöne romantische Stunden verbringen kann. In der Fischerhütte ist Platz für 60 Personen und im Gastgarten können ca. 120 Gäste bewirtet werden. Der Toplitzsee kann aufgrund seiner Topografie auch zu Fuß nicht umrundet werden. Wer aber trotzdem mehr vom Toplitzsee sehen will, kann sich vom dortigen kleinen Schifffahrtsunternehmen mit Plätten über den See bis zum viel kleineren Kammersee bringen lassen. Am Kammersee befindet sich auch der Ursprung des Flusses Traun.

Weitere sehr schöne Seen in Grundlsee sind die Lahngangseen. Die beiden Bergseen befinden sich in einem schmalen Tal nordöstlich von Grundlsee. Der vordere Lahngangsee dient als natürliches Genreservoir für einen der bekanntesten Fischarten im Salzkammergut dem Saibling.  Der Vorderer Lahngangsee liegt auf einer Höhe von 1.494m und hat eine maximale Tiefe von ca. 70 Metern. 128m höher befindet sich der Hintere Lahngangsee mit einer maximalen Tiefe von 35 Metern. Beide Lahngangseen sind von Gößl aus in ca. 2 Stunden relativ leicht erreichbar.  Auf dem Weg zum 2.128m hohen Elm liegt eine Stunde nach den Lahngangseen die Pühringerhütte am Elmsee. Die Schutzhütte des Österreichischen Alpenvereins ist durchgehend von Mai bis Oktober bewirtschaftet. Die Pühringerhütte ist auch ein idealer Stützpunkt für lange Wanderungen im Toten Gebirge und nach Oberösterreich.

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Grundlsee