Ardning Wandern Karleck Wanderweg Gesäuse

         

10,5

Kilometer

563

Höhenmeter gesamt

4

Erlebniswert (1-5)

3

Schwierigkeit (1-5)

Webcams: Hall bei Admont     Weng im Gesäuse


Ardning Wandern Karleckrunde auf einer größeren Karte anzeigen

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 89852

Die Wanderung auf der Ardningalm rund um das Karleck hat bis auf den kurzen Abstieg vom Arlingsattel zur Ardningalm hinunter keine steilen Abschnitte. Ausgehend von der Ardningalm wandern wir über das Pyhrgasgatterl zum Rohrauerhaus und über den Arlingsattel wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Wie auf der MTB Tour Ardningalm beschrieben, erreichst du die bewirtschaftete Ardningalm - 1.037m auf einer schönen Schotterstraße. Die ersten 4,8 Kilometer wandern wir gemütlich auf einer Forststraße in östliche Richtung. Die ersten 2,4 Kilometer an der Sattelkreuzung vorbei haben eine durchschnittliche Steigung von 12,5%. Anschließend ist der Weg an der unbewirtschafteten Bacheralm vorbei wieder leicht abfallend. Nach 4,8 Kilometer auf einer Höhe von ca. 1.250m biegen wir nach links auf den Wanderweg ab, der uns über das Pyhrgasgatterl 1.328m direkt zum Rohrauerhaus - 1.308m führt. Bei cirka genau der Hälfte der Wanderung machen wir auf beim Rohrauerhaus das am Fuße des 2.244m hohen Großen Pyhrgas liegt eine angenehme Pause.

Anschließend gehen wir wieder auf einem Forstweg  etwa einen Kilometer lang bergab in Richtung Bosruckhütte. Dann biegen wir nach links ab und die nächsten 2 Kilometer wandern wir mit einer durchschnittlichen Steigung von ca.10% an den Arlingalmen vorbei bis zum Arlingsattel. Bei den Arlingalmen endet die Forststraße und die restlichen 500m wandern wir auf dem Wanderweg Nr.613. Auf dem Arlingsattel genießen wir die herrliche Aussicht in die Steiermark und nach Oberösterreich zum Großen Pyhrgas, Sengsengebirge und Totes Gebirge.  Zurück in der Steiermark gehen wir auf dem jetzt mit 31% steilen Wanderweg hinab bis wir bei KM 9 bei der Sattelkreuzung wieder den Forstweg erreichen. Nach sehr erlebnisreichen 10,5 Kilometern befinden wir uns wieder am Ausgangspunkt bei der Ardningalm. Auf der sonnigen Terrasse kann man den Tag sehr schön ausklingen lassen.

Die Ardningalm liegt südöstlich des 1.992m hohen Bosruck. Das Gebiet rund um den Bosruck bildet den westlichen Teil der Haller Mauern, einem 16 km langen Gebirgszug an der Grenze zwischen den beiden Bundesländern Steiermark und Oberösterreich. Von der Ardingalm Hütte ausgehend gibt es einige leichte Wanderungen und auch alpine Bergwanderungen. Noch heute zählt diese Alm zu den größten Almen in der Steiermark. In den Monaten Mai, Juni und Juli gibt es für Botaniker besonders viele Orchideen zu bestaunen. Auerhahn, Birkhuhn, Gämsen, Hirsche und Rehe hingegen sieht man sehr oft im September und Oktober.

 

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Ardning