Kalbling bergsteigen gesaeuse wandern Sparafeld

 
 
         

7,5

 Kilometer

788

 Höhenmeter gesamt

5+

 Erlebniswert (1-5)

4 

 Schwierigkeit (1-5)

Webcams:   Hall bei Admont   Kaiserau


Kalbling Gesaeuse Berge Wandern auf einer größeren Karte anzeigen
 

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 83218

 Die anspruchsvolle Bergwanderung auf den 2.196m hohen Kalbling und Sparafeld 2.247m beginnt bei der Oberst Klinke Hütte (Wanderweg Nr. 655). Auch von der Kaiserau über den Lahngangkogel 1.778m bzw. auf der gegenüberliegenden Seite über den Kreuzkogel 2.011m kann man eine längere Bergtour auf den Kalbling starten. Mit dem Ausgangspunkt auf der Oberst Klinke Hütte 1.486m ist die Bergtour auf den Kalbling und Sparafeld eine sehr schöne, aussichtsreiche Halbtagestour für erfahrene Bergwanderer. Wegen dem manchmal etwas schmalen Wanderweg mit viel losem Gestein und dem steilen Gelände, sollte man auf gute Ausrüstung achten und vor allem geeignete Bergschuhe anziehen. Jedoch ist die Bergwanderung wesentlich einfacher als es die Aussicht vom Start aus erahnen lässt. Die Oberst Klinke Hütte erreicht man wie in der MTB Tour Kaiserau beschrieben über eine ca. 5km lange Mautstraße. Beide Wanderwege sind sehr schön und ausreichend oft markiert. Da es außer der Oberst Klinke Hütte am Beginn und Ende keine Verpflegungsmöglichkeit gibt genug Proviant mitnehmen.

In nur wenigen Minuten erreichen wir das Kalblinggatterl auf 1.542m. Entweder über einen Wanderweg der rechts von der Oberst Klinke Hütte beginnt, oder über die Schotterstraße. Vom Kalblinggatterl geht es nordwärts gleich einmal ziemlich steil bergauf der sehr steilen Kalbling Südseite entgegen. Nach ca. 900m lassen wir die Wiesen und Bäume hinter uns und der Weg wird zunehmend steiniger und schmaler. Nach 1,5 km säumen Gedenktafeln für abgestürzte Kletterer den Weg entlang der Südwand des Kalbling. Ein untrügliches Zeichen das der Kalbling auch bei Kletterern ein sehr beliebter Berg ist. Nach 2,2km erreichen wir die Wegkreuzung Riffel – Kalbling auf einer Höhe knapp unter 2.000m und ein paar hundert Meter weiter auf den dem rechten Weg den Bergrücken auf der Nordseite des Kalbling. Am Beginn des kleinen Hochplateaus auf 2.140m befindet sich die Wegkreuzung Sparafeld – Wanderweg Nr. 656 und Kalbling Nr. 655. Bis zum Gipfel des Kalbling sind es von dort nur mehr 300m, die nicht besonders schwierig sind. Die Aussicht auf das Gesäuse, die Haller Mauern, Rottenmanner Tauern und das Ennstal ist wunderbar. Mit etwas Glück sieht man auch Rehe, Hirsche oder Gemsen.

Zum Sparafeld hinüber gehen wir zuerst wieder die 300m zurück zur Wegkreuzung und wechseln dann auf den Wanderweg Nr. 656. Die ersten 500m sind relativ flach und sehr leicht zu gehen. Die letzten 300m bis zum Gipfel des Sparafeld sind wesentlich anspruchsvoller. Der schmale und steile Wanderweg verlangt hier wieder eine hohe Trittsicherheit, aber außer ein paar kleinen Felsstufen ist dieser auch nicht besonders schwierig. Eine Seilsicherung ist nicht vorhanden und auch nicht notwendig. Auf dem gleichen Weg gehen wir dann wieder zurück hinunter zur Oberst Klinke Hütte.

Die Kaiserau bietet im Sommer auch eine Radtour und im Winter kommen sehr viele Menschen in das familienfreundliche Skigebiet in der Nähe von Admont zum Skifahren, Snowboarden, Rodeln, Langlaufen und für herrliche Skitouren.

 

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Wandern Admont