Kreuzkogel Riffel Gesäuse

         

10,4

Kilometer

949

Höhenmeter gesamt

5

Erlebniswert (1-5)

4-5 

Schwierigkeit (1-5)

Webcams:     Weng im Gesäuse     Admont

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 157247

 Vom großen Parkplatz auf der Kaiserau 1.135m gehen wir die ersten 1,6 km auf einer Forststraße in Richtung Scheiblegger Hochalm. Es folgt der 1,2 km lange Alpsteig hinauf durch den Wald. An dessen Ende erreichen wir, auf dem im Durchschnitt 34% steilen Wanderweg, bei Kilometer 2,7 eine Höhe von 1.660m. Ab diesem Punkt verlassen wir den Wald und es gibt schon im Anstieg auf den Kreuzkogel einige wunderbare Aussichtspunkte. 200m östlich der nicht bewirtschafteten Scheiblegger Hochalm führt uns der Wanderweg über den Südrücken hoch zum Kreuzkogel 2011m. Das Gipfelkreuz am Kreuzkogel wurde wie so oft nicht auf der höchsten Stelle aufgestellt.

Der Gratübergang zum Riffel 2106m ist nur für geübte Bergwanderer ratsam, einige ausgesetzte Stellen sind mit Drahtseilen gesichert. Der nicht schwierige Kreuzkogel ist auch für Kinder geeignet. Der Übergang zur Riffel ist bei Nässe nicht empfehlenswert. Außerdem sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Beide Gipfel sind sehr schöne Aussichtsberge. Vor dem Abstieg zur Oberst Klinke Hütte kannst du, alternativ zu dieser Wanderung, auch noch die nahe gelegenen Berge Kalbling und Sparafeld in dein Tagesprogramm aufnehmen. Beim Abstieg zur Oberst Klinke Hütte ist auf dem schmalen Steig unter der Westwand des Kalblings noch einmal Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Von der Südwand wandern wir dann durch Latschen und über Wiesen hinunter zum Kalblinggatterl 1.542m. Dort biegen wir rechts ab und erreichen 400m weiter unten die Oberst Klinke Hütte wo wir uns eine lange, verdiente Rast genehmigen. Der letzte Teil dieser Tour zurück zum Ausgangspunkt auf der Kaiserau ist dann nicht mehr schwierig und anstrengend.

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Kaiserau