Almsee wandern Almtal Grünau spazieren Alm See

 
 
         

10,0

 Kilometer

90

 Höhenmeter gesamt

5

 Erlebniswert (1-5)

1

 Schwierigkeit (1-5)

Webcams:   Grünau im Almtal


Wandern Almsee Grünau hike hiking Almtal auf einer größeren Karte anzeigen

Download der GPS Daten von gps-tour.info - Tour Nr. 78754

 Diese Wanderung rund um den Almsee beginnt rund 10km südlich von Grünau im Almtal beim  Gasthof Jagersimmerl in der Habernau. Dort gibt es einen Parkplatz für ca. 50 Autos. Der breite Wanderweg führt zuerst leicht ansteigend durch den Wald oberhalb der Alm. Nach 1,8km erreicht man das nördliche Ende des Almsee bei der Seeklause in Schwarzenbrunn. Auf dem Wanderweg am Ostufer des Almsee entlang finden sich immer wieder gemütliche Rastplätze mit Bänken. Dabei kann man es dem sehr bekannten österreichischen Zoologen und Verhaltensforscher Konrad Lorenz gleichtun und die Schwäne bzw. Gänse beobachten. Beim Gasthof Seehaus endet nach 5 km der östliche Teil des Almsee Rundwanderweg. Zum Ausgangspunkt zurück gehst du nun über den gleichen Weg, oder den neu angelegten Wanderweg am Westufer. Der Almsee ist wegen der maximalen Temperatur von 14-16 Grad im Sommer kein ausgezeichneter Badesee.

Der westliche Wanderweg führt ohne Zugang zum Almsee in 3,2 Kilometer am Echoplatzerl vorbei zur Seeklause bei Schwarzenbrunn. Dafür bietet er 1,2 km nach dem Gasthof Seehaus den höchsten Aussichtspunkt. Wer es etwas einfacher haben möchte kann auch bis zum großen Parkplatz beim Gasthof Seehaus fahren und von dort die Wanderung um den Almsee beginnen. Auf der Runde um den Almsee ist besonders der östliche Teil auch für Kinderwägen geeignet.

Der 0,85 km² große Almsee liegt 13km südlich von Grünau im Almtal auf einer Seehöhe von 589m. Das Einzugsgebiet des Almsee besteht aus 35 km². Der maximal 5m tiefe See hat ein Wasservolumen von etwa 2,1 Millionen m³ und das Wasser verweilt 10 Tage im Almsee bevor es mit einem durchschnittlichen Wasserdurchsatz von 2,4m³/s in die Alm abfließt. Seit 1965 steht das Gebiet rund um den Almsee unter Naturschutz. Mit seiner faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt ist der Almsee vom Bauboom verschont geblieben. Damit dieses Juwel in Österreich auch weiterhin so gut erhalten bleibt bitte keine offenen Feuer anzünden, keinen Müll wegwerfen, nicht Zelten oder Campieren, keine Pflanzen mitnehmen und auch das Surfen, Segeln und Tauchen ist verboten. Nur das Paddeln und Rudern ist in der Zeit von 8-18 Uhr erlaubt. Der See am Nordende des Toten Gebirge ist max. 2,3 km lang und 700m breit. Durch einen sehr großen Felssturz im Bereich Hetzau am Ende der Eiszeit entstand der Almsee, da sich dahinter die beiden Flüsse Alm und Weißeneggbach aufstauten. Die maximale Wassertemperatur liegt auch im Sommer nie über 14-16 Grad und so sieht man außer den Schwänen und Wildgänsen nur sehr wenige Schwimmer im Almsee.   Neben den heimischen Fischarten sind vor allem die Wildgänse sehr bekannt. Denn der Verhaltensforscher Konrad Lorenz verbrachte sehr viel Zeit am Almsee und machte dort an ihnen grundlegende Beobachtungen. Der Abfluss des Almsee ist zugleich auch die Quelle der Alm. Die Alm gehört zu den reinsten Flüssen in Österreich und wird deswegen auch für die Fischzucht verwendet.

 

 
 

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Almsee