Hinterstoder wandern berge

         
 Wanderwege  Bergtouren

Hinterstoder Wandern Berg Tour auf einer größeren Karte anzeigen

Die oberösterreichische Gemeinde Hinterstoder liegt im Bezirk Kirchdorf an der Krems und hat ca. 1.000 Einwohner. Die 150 km² große Gemeinde Hinterstoder liegt im Stodertal, einem Seitental des Kremstales und besteht aus den Ortsteilen Vordertambergau, Hinterberg, Mitterstoder und Hinterstoder. Am Talende befindet sich mit dem Großen Priel - 2.514m auch der höchste Berg im Toten Gebirge. Auf der Höss in 1.400m Höhe gibt es für Wanderer und Bergwanderer einige sehr schöne markierte Wanderwege. Von der leichten Almenwanderung bis zur anspruchsvollen Bergwanderung über den Schrocken zum Hochmölbing gibt es in Hinterstoder ein reichhaltiges Angebot. Die Höss ist entweder über die Hinterstoder Bergbahnen oder über die mautpflichtige Bergstraße erreichbar.

Ab 1994 wurden große Anstrengungen zur Dorferneuerung unternommen. Viele Häuserfassaden wurden erneuert und auch in der Straßenraumgestaltung wurde verbessert. Im Jahre 2000 wurde Hinterstoder dafür mit dem "Europäischen Dorferneuerungspreis" ausgezeichnet. Seit 2002 hat Hinterstoder mit der Hösshalle ein modernes Tagungs- und Veranstaltungszentrum.

Freizeitangebote Hinterstoder im Winter: Skitourengehen, Winderwanderwege, Schneeschuhwanderungen, Pferdeschlittenfahrten, Paragleiten, Eisstockschießen, Rodeln auf der beleuchteten - 1,2 km langen Rodelbahn, Langlaufen.

Freizeitangebote Hinterstoder im Sommer: Mountainbiken, Wandern, Paragliding, Klettern, Bergwandern, Fischen, Baden, Radfahren, Tennis. Auch in den Sommermonaten Juli, August und September ist die Bergbahn in Hinterstoder in Betrieb. Die Hutterer Böden sind auch über eine 10 Kilometer lange Mautstraße erreichbar. So kann man von den Hutterer Böden auf ca. 1400m einige nicht allzu anstrengende Spaziergänge oder Wanderungen unternehmen.

           
 Zurück  Home  Wandern im Gesäuse  Wandern Ennstal  Wandern Hinterstoder