Wien Sehenswürdigkeiten Wahrzeichen Attraktionen

         

 
 
 
 

Wien ist mit seinen ca. 1,7 Millionen Einwohnern die zehntgrößte Stadt in Europa und das mit 414,65 km² flächenmäßig kleinste Bundesland Österreichs. Wien ist die Bundeshauptstadt von Österreich. Im Großraum Wien leben mit etwa 2,4 Millionen Menschen ca. ein Viertel aller Österreicher. Die ganze Stadt Wien liegt inmitten des Bundeslandes Niederösterreich und hat keine Grenzen zu einem Nachbarstaat. Weltweit bedeutende Organisationen haben einen Amtssitz in Wien. Zu den wichtigsten gehören die Vereinten Nationen (UNO), OPEC, OSZE und die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEO).

In der Nähe der Donau haben die IAEO und die UNO sogar einen eigenen großen Gebäudekomplex- UNO City.Bis nach dem ersten Weltkrieg (1914-1918) war Wien jahrhundertelang die kaiserliche Residenzstadt der Habsburger. Von dieser Zeit stammen sehr viele sehenswerte Bauwerke. Zu den bedeutensten Sehenswürdigkeiten zählen das Schloss Schönbrunn mit dem angrenzenden Tiergarten Schönbrunn, Schloss Belvedere, Stephansdom, Riesenrad im Prater (Vergnügungspark), Kunsthistorisches Museum und die Hofburg. Großartige Bauwerke aus der jüngeren Geschichte Wiens sind der Donauturm, UNO-City, Millenniums Tower, Ernst-Happel Station, Fernheizwerk Spittelau mit Hundertwasserturm, Hundertwasserhaus und die Twin-Tower.

Schon in der Jungsteinzeit entstanden im Gebiet vom heutigen Wien Siedlungen, da es am Kreuzungspunkt alter Verkehrs- und Handelsstraßen liegt. Im Wiener Becken war die Donau leichter zu überqueren, da sich die Donau in mehrere kleinere Arme mit vielen Inseln dazwischen aufteilte. Die Donau erreicht Wien an der Wiener Pforte, einer Engstelle zwischen Leopoldsberg und Bisamberg. Im Südosten fließt die Donau durch den Nationalpark Donauauen. Die Donauinsel in Wien ist ein wichtiges Naherholungsgebiet für die Bewohner von Wien. Für viele Läufer, Volleyballspieler, Skater, Radfahrer und auch Fkk - Anhänger ist die Donauinsel sehr wichtig und erhöht neben den anderen zahlreichen Parks und Grünanlagen von Wien die Lebensqualität beträchtlich. Die Donauinsel entstand nach der Regulierung der vielen Donauarme um Wien vor Hochwasser besser schützen zu können. Die Alte Donau ist ein längerer Teil vom alten Flussbett und wird so wie die Donauinsel ebenfalls als Erholungsgebiet von den Wiener Stadtbewohnern gern genutzt. Von der Wasserzuführung der "Neuen Donau" abgeschnitten wird die Alte Donau nur durch das Grundwasser gespeist. An der Alten Donau kann man Ruder-, Segel-, Tret- und Elektroboote oder Surfbretter auch mieten, sofern man nicht ständig in Wien lebt und sowieso Mitglied eines Segelvereins ist. Sehr interessant ist auch die Wiener Küche, die von den vielen Zuwanderern aus allen Teilen der ehemaligen k.u.k. Monarchie beeinflusst und bereichert wurde. Besonders interessant ist die Wiener Kaffeehaustradition - auch ein beliebter Treffpunkt der Musik- und Literaturkünstler. Im äußeren Stadtgebiet von Wien gibt es einige Weinanbaugebiete mit vielen Heurigenbetrieben.

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Wien