Dobratsch Villacher Wetter

 

 Der Dobratsch 2.166m liegt inmitten der idyllischen Seenlandschaft Kärntens. Er ist der sprichwörtliche Fels in der Brandung und beheimatet zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten. Der Naturpark Dobratsch ist Kärntens erster Naturpark. Er besteht aus den Natur- und Landschaftsschutzgebieten Dobratsch, Schütt und Warmbad Villach und ist umgeben von den Marktgemeinden Arnoldstein, Bad Bleiberg, Nötsch im Gailtal und der Stadt Villach.

Entdecke und erlebe am Dobratsch das südliche Flair am Treffpunkt von Österreich, Italien und Slowenien. Eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt entwickelte sich durch dieses spezielle südliche Klima. Der Triester und der Deutsche Skorpion sind für diesen Lebensraum ebenso typisch wie 125 Vogelarten, Fledermäuse, über 1100 verschiedene Schmetterlinge und fast so viele außergewöhnliche Pflanzenarten. Aus den Felsen des Berges sprudeln das Thermalwasser des Villacher Warmbades und das Heilwasser des Kurortes Bad Bleiberg. Die wohltuende Verbindung von Wasser und Gebirgsluft regeneriert Körper, Geist und Seele. Gleichzeitig ist der Karststock Dobratsch die "Trinkwasserquelle" für die Bewohner rund um den Berg. Das beeindruckende Dobratschmassiv und das besondere Licht des Südens ziehen immer wieder Künstler in ihren Bann - unter anderem zu sehen im Museum des Nötscher Kreises. Auf dem Gipfel laden dich die beiden höchstgelegenen Wallfahrtskirchen der Alpen zur Einkehr ein. Von Villach aus kann man auf der mautpflichtigen Villacher Alpenstraße auf den Villacher Hausberg (mautfrei vom 15. November bis 15. April) hochfahren. Oben am Dobratsch erwarten dich eine Aussichtsplattform, viele Wanderrouten, Kinderspielplatz, geologischer Lehrpfad und einige Einkehrmöglichkeiten.

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Dobratsch