Steyr Webcam Enns Webcams Wetter

         


Steyr Webcam Webcams auf einer größeren Karte anzeigen

 Steyr ist mit ca. 38.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt in Oberösterreich. Sie befindet sich am Zusammenfluss der beiden Flüsse Enns und Steyr auf einer Höhe von 336m. Die Einkaufsstadt Steyr hat als Handels-, Dienstleistungs- und Gastronomie Standort für Oberösterreich und die Region eine große Bedeutung. Steyr gehört zu den schönsten Städten Europas und ist Mittelpunkt einer Region mit über 100.000 Menschen. Insgesamt sind in Steyr etwa 1.600 Unternehmen ansässig, die rund 24.000 Mitarbeiter beschäftigen. Wöchentlich besuchen durchschnittlich 50.000 Personen die Innenstadt von Steyr. Auch heute ist Steyr eine bedeutende Industriestadt. Neben anderen großen Fabriken wurde 1979 in Steyr ein BMW-Motorenwerk gebaut, indem seither tausende Mitarbeiter beschäftigt werden. Im Sommer 2002 verursachten große Regenfälle in den Alpen ein verheerendes Jahrhunderthochwasser. Die Enns überflutete dabei sogar den Stadtplatz. Die beiden Webcams in Steyr zeigen den Stadtplatz und die Enns.

Um 600 v. Chr. wurde das Gebiet um Steyr das Erste Mal von Kelten besiedelt, die auch als Erste am Erzberg Eisen abbauten. Dabei wurde das Eisenerz vom Erzberg über die Enns in Richtung Donau transportiert. Die Römer brachten das Eisen auf der alten Eisenstraße zu ihrer Schilderfabrik nach Lauriacum. Vermutlich stand auf dem Felsen über dem Zusammenfluss ein römischer Wachtturm. Noch heute heißt der Turm des Schlosses "Römerturm". Im 6. Jhdt. wurde das Gebiet von bairischen Stämmen besiedelt und gehörte später zum Rodungsbezirk des 777 vom Bayernherzog Tassilo gegründeten Klosters Kremsmünster. Zum Schutze des Reiches gegen die Einfälle der Ungarn wurden um 900 an der Enns zwei wehrhafte Burgen errichtet, die Burg zu Enns und die "Styraburg", die 980 erstmals urkundlich erwähnt wurde. So entstand schon im Frühmittelalter eine der ältesten Industrielandschaften in Europa, die Eisenwurzen. In Steyr arbeiteten vor allem viele Waffen- und Rüstungsschmiede. Auch der Handel mit Eisen und Holz lies die Stadt und viele Bürger reich werden. An wirtschaftlichen Höhepunkt Mitte des 15. Jahrhunderts war Steyr neben Wien die wohlhabendste Stadt in Österreich. Auch heute ist Steyr eine bedeutende Industriestadt. Neben anderen großen Fabriken wurde 1979 in Steyr ein BMW-Motorenwerk gebaut, indem seither tausende Mitarbeiter beschäftigt werden. Im Sommer 2002 verursachten große Regenfälle in den Alpen ein verheerendes Jahrhunderthochwasser. Die Enns überflutete dabei sogar den Stadtplatz.

Freizeitangebote in Steyr: In der Stadt Steyr gibt es fast 100 Sportvereine in denen 179 verschiedene Sportarten betreiben werden. Diese hohe Anzahl an Sporttreibenden Personen beweist, dass der Sport eine wichtige Rolle im Freizeitverhalten der Steyrer Bürgerinnen und Bürger spielt.

Sehenswürdigkeiten in Steyr: Taborturm, Sternhaus, Rathaus, Schloss Lamberg, Schloss Engelsegg, Schloss Vogelsang, Wasserturm, Wallfahrtskirche Christkindl, Stadtpfarrkirche, Marienkirche, Werndl Denkmal, Weihnachtsmuseum, Eisenuhren Museum, Museum der Stadt Steyr, Museumsbahn, Altes Stadttheater, Neues Stadttheater.

Kontakt Impressum Links Touren Tipps Steyr